• Bochumer Klimaschutz-Award 2017
  • Haus der kleinen Forscher 2016
  • Schule der Zukunft 2012 + 2015 in NRW
  • Projekt der UN-Weltdekade BNE 2012/13
  • Nachhaltigkeitspreis der Stadt Bochum 2012 und 2013
Archive ab 2006

Foto der Woche 15 im Jahr 2018

Schulgarten-Aktionstag 2018

„Auf gehts!“ heißt zum 25. Mal das Motto zum Auftakt der Gartensaison. Diese beginnt diesmal, wie die Natur auch, etwas später als üblich. Von 10 bis 16 Uhr am Samstag bearbeiten Eltern, Großeltern, Lehrerinnen und Lehrer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und natürlich die Kinder gutgelaunt das über 3000 Quadratmeter große Gelände. Auch neue Familien, deren Kinder im Sommer eingeschult werden, sind dabei. Ebenfalls wie immer dabei – die liebe Sonne!

Für Gespräche und Begegnung bleibt während der Arbeit ausreichend Zeit. Gemeinsam wird ein Mittagsimbiss eingenommen. Auch der faire Kaffee schmeckt allen gut.

Bereits an den Vortagen wurde während des Unterrichts und an den Nachmittagen im Schulgarten kräftig gearbeitet. Herzlichen Dank an alle kleinen und großen Gärtner für die tolle Arbeit! Diesmal war es bsonders gut.

Einen Bericht mit vielen Fotos von der Aktion gibt es hier.

Foto der Woche 14 im Jahr 2018

Osterferienprogramm

Hoch hinaus wollen unsere Erstklässlerinnen Luana und Alice (Klasse 1c). Und Weitsicht bei blauem Himmel tut gut. Vorher jedoch geht es raus aus der Schule an schöne Plätze. Etwas schöner wird auch das Wetter ganz am Schluss der Ferien und die Kinder drängt es in die umgebende Natur.

Vier Tage in der Karwoche und vier Tage in der Osterwoche können unsere Schulkinder bei Bedarf am Ferienprogramm unseres Ganztagsträgers, der Arbeiterwohlfahrt Ruhr-Mitte, teilnehmen. Dabei stehen Spiel und Sport, aber auch Kunst, Basteln oder Nähen im Vordergrund. Am beliebtesten ist das freie Spiel mit viel Zeit mit den Freundinnen und Freunden.

Foto der Woche 13 im Jahr 2018

Unterrichtsentwicklung aktuell – Trilogie der Pädagogischen Tage

Seit nunmehr 10 Monaten befinden sich die Lehr- und Fachkräfte und weitere Partner in einer sehr intensiven Denk- und Erarbeitungsphase mit dem Ziel, den Unterricht als „Kern der schulischen Arbeit“ im Rahmen ganztägiger Bildung neu zu konzipieren.

Dazu finden, sozusagen als Ankerpunkte, regelmäßig ganztägige Pädagogische Tage statt. Ergänzt werden diese durch Pädagogische Konferenzen, Lehrerkonferenzen mit Unterrichtsentwicklungsanteilen und offene Foren mit dem Fokus auf das Unterrichts- und Schulentwicklungsgeschehen. Auch in den Sitzungen des Ganztagsteams kommt dies regelmäßig zur Sprache. In den Zwischenzeiten werden die Aufgabenstellungen in Teams und vom Schulleiter bearbeitet.

Mit von der Partie im Sinne gelebter Partizipation sind häufig unsere Schülerinnen und Schüler. Auf unserem Foto berichten Liz (2a), Emil (2a) und Nevio (2b) aus der Kinderkonferenz (KiKo) über aktuelle Anliegen. Diese sollen im Unterricht der Klassen eine Rolle spielen.

Mehr zur aktuellen Unterrichtsentwicklung finden Sie hier im aktuellen Bericht.

Foto der Woche 12 im Jahr 2018

Justizia III feiert Premiere

Am letzten Schultag vor den Osterferien geht Justizia III in der Aula unserer Schule als Premiere auf die Bühne. Und diese Premiere ist wieder einmal von höchster Qualität, hatte die Rechtskunde-AG sich doch ein Vierteljahr lang unter Leitung von Tanja Klumpe intensiv darauf vorbereitet.

Im Rahmen der Justizia-Trilogie geht es diesmal um die Verstetigung auf der Ebene der Schülerschaft, indem ein schuleigenes Schlichtungsverfahren entworfen wird, das in Zukunft zur praktischen Anwendung kommen soll.

Thematisiert wird diese Genese im Rahmen des 30-minütigen Theaterstücks „Justizia geht Eis essen“ oder „Wie die Schule zur Schlichtungsordnung kam“.

Mehr zu Justizia III gibt es hier.

Foto der Woche 11 im Jahr 2018

Frühlingserwachen

Jetzt zeigt es sich, dass es gut war, im vorletzten Herbst viele Frühblüher auf die Wildwiese rund um das Bienenhaus zu setzen. Pünktlich zum ersten Ausfliegen unserer Honigbienen nach der strengen Frostperiode öffnen sich die vielen bunten Kelche der Krokusse und kleinen Narzissen. Unsere Bienen und ausgesprochen viele Hummelköniginnen aus der Umgebung nehmen das Angebot gemeinsam an.

Wenn man genau hinsieht, entdeckt man den reichhaltigen Pollen der Krokusblüte. Eine Biene hat ihn bereits entdeckt. Beim noch genaueren Hinsehen entdeckt man eine weitere Biene im Anflug und eine dritte in der Blüte im Hintergrund.

Unseren Bienenvölkern geht es gut. Sie sind bei ein wenig wärmeren Temperaturen schon sehr aktiv. Mit großen Pollenmengen in den Pollenhöschen an ihren Hinterbeinen fliegen sie ihre Beuten an. Bei ganz schwer beladenen ist die Landung manchmal abenteuerlich. Unsere Schulkinder beobachten alles hoch interessiert direkt vor Ort.

Foto der Woche 10 im Jahr 2018

Teichforscher

Viel zu tun gibt es zurzeit für die Teichforscher. Zwei Wochen lang haben sie sich der Gartenteichpflege gewidmet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Jeden Tag, wann immer es im Unterricht, in den Pausen und in der Freizeit möglich ist, gehen sie gemeinsam an die Arbeit. Und diese ist schwer. Denn es gilt, den immer mehr verlandenden Teich, der bereits 23 Jahre alt ist, von möglichst viel Pflanzenmaterial zu befreien. Mit vereinten Kräften wird das Ziel erreicht.

Zwischendurch wird die ein oder andere Eisplatte herausgefischt, denn der Frost war in der Vergangenheit streng. Mit den nun wärmeren Temperaturen schmilzt das Eis sichtlich. Hier zeigt uns Fabian aus der Klasse 1c seine selbstgeangelte Trophäe. Er ist ein echter Naturbursche.

Die Arbeiten werden von den Kindern noch vor der Amphibienwanderung beendet. Die Erdkröten (Bufo bufo) sind bald wieder auf dem Weg, um abzulaichen. Und tief verborgen im modrigen Holz des Totholzhaufens nebenan warten sicherlich auch schon die Bergmolche (Ichthyosaura alpestris) auf ihren Wandertag in ihren Teich. Die Bergmolche gehören zur Familie „Echte Salamander“. Sie haben unseren Teich von Anfang an besiedelt. Ursprünglich kommen sie aus dem benachbarten Köllerholzwald, der früher viele kleinere und größere Tümpel beherbergte.

Die Teichforscher haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Teich das ganze Jahr über zu betreuen. Zurzeit haben sie ihn mit Flatterband abgesperrt und am Zugang zum Garten ein Plakat aufgestellt. Auf diesem erklären sie, welche Arbeiten durchgeführt werden und wie es sich mit der Amphibienwanderung verhält. Es ist wunderbar, zu erleben, mit welcher Begeisterung und mit welchem Elan die Kinder sich in das Naturschutzprojekt einbringen. Vorbildlich!

Foto der Woche 09 im Jahr 2018

Huckepack

Immer wieder kann man in den Foyers und Fluren, im Garten und auf dem Schulhof ein Scharren und Wiehern hören. Dann sind sie wieder unterwegs, die, zumeist, Reiterinnen auf ihren gelehrigen, machmal auch widerspenstigen, Pferden und Ponys. Im Schulgarten finden sich überall kleine oder größere Hindernisse. Der Pferdesport spielt eine Rolle. Zwischenzeiten- und Freizeitgestaltung auf die tierische Art und Weise!

Unser Foto der Woche hat symbolischen Charakter. Groß trägt klein. Patin und Patenkind sind sich einig. Sara (3a) und Jolina (1a) fühlen sich wohl.

Übrigens: Einmal in der Woche, immer freitags von 13 bis 16 Uhr, sind unsere Kinder auf dem Pferdehof Weichsel im Neveltal. Hier gibt es die echten Ponys. Wir berichten demnächst.

Foto der Woche 08 im Jahr 2018

Sonne und Frost

Der sibirischen Kälte können unsere Schulkinder einiges abgewinnen. Denn der eisige Luftstrom aus Osten bringt herrlichen Sonnenschein mit sich.

In den Unterrichtspausen und den Freispielzeiten der Ganztagsschule tummeln sich die Mädchen und Jungen besonders gerne im Schulgarten. Beliebt sind seit jeher die Schubkarren als lustige Kindertransporter. Schon von weitem ist das Lachen beim Spielen zu hören.

Die vier auf unserem Foto haben es sich unter dem Kletterturm in den Transportkarren gemütlich gemacht. Ein solches Sonnenbad liefert Vitamin D gratis und macht beste Laune.

Foto der Woche 07 im Jahr 2018

Köllerholz außer Rand und Band

So heißt wieder einmal das Motto am Karnevalsfreitag, der traditionell der Tag unserer kleinen und größeren Närrinnen und Narren ist. Gefeiert wird den ganzen Tag über, vormittags und nachmittags, mit Spielen in den Klassen, Disco im Foyer und einem tollen Spieleparcours im ganzen Schulhaus.

Geadelt wird der Karnevalstag durch den Besuch des Wattenscheider Stadtprinzenpaares Marc I. und Sarah I. Mit Gefolge ziehen sie um 10 Uhr in die Schule ein. Ein tolles Erlebnis für unsere Schulkinder! Viele Bonbons gibt es oben drauf. Und als Gastgeschenk überreichen sie der Schule das Stadtprinzenpaar-Wappen.

Schöne Karnevalsbilder mit dem Prinzenpaar gibt es hier.

Foto der Woche 06 im Jahr 2018

Kinderkonferenz

Es ist besonders gut in der Schule, wenn die Schulkinder fröhlich und bester Laune sind. Diese vier auf unserem Foto der Woche stehen stellvertretend dafür. Damit das so bleibt, gibt es auch unserer Kinderkonferenz (KiKo). Sie hat jetzt ihr erstes Jahresjubiläum.

Vor einem Jahr, am 31. Januar 2017 fand an der Köllerholzschule die erste Kinderkonferenz (KiKo) statt. Zunächst trafen sich Kinder aus dem Offenen Ganztag einmal im Monat, um die Interessen der Schülerinnen und Schüler zu vertreten. Aus jeder Klasse sollte mindestens ein Kind teilnehmen.

Zu Beginn der Treffen ging es um viele Fragen der Organisation. Wer leitet eine Konferenz? Wie schreibt man ein Protokoll? Wie stimmt man ab? Welche Aufgaben müssen verteilt werden? Ein eigenes Logo und ein Kinderausweis wurden erstellt. Dann ging es an die Inhalte.

Eine Chronik der bisherigen Arbeit der KiKo gibt es hier.

Foto der Woche 05 im Jahr 2018

Bochumer Klimaschutz-Award 2017

TV-Wetter- und Klimaexperte Diplom-Meteorologe Sven Plöger lässt es sich nicht nehmen, einen Extra-Fototermin mit Johanna Franziska (Klasse 3c) und Thorben Niklas (Klasse 3b) im Musikforum Bochum einzurichten. Kurz zuvor wird unsere Schule mit dem Bochumer Klimaschutz-Award ausgezeichnet. Den Preis überreicht Oberbürgermeister Thomas Eiskirch für unser jahrzehntelanges Engagement für den Umweltschutz, für die Teilnahme am städtischen Klimaschutzprogramm und am Langen Tag der Stadtnatur und für die Unterhaltung des Schulgartens als Lernort.

Johanna und Niklas haben sich gut vorbereitet im Wissen, dass sie vor großem Publikum, unter anderem Wissenschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart, über unsere Aktivitäten berichten sollen. Dafür haben sie auf Karteikarten die wichtigsten Dinge notiert, nachdem sie im Vorfeld in der Schule unsere Bewerbung gesichtet haben.

Die Präsentation meistern sie mit Bravour. Nach jedem Kurzthema gibt es großen Applaus.

Einen Bericht mit Fotos gibt es hier.

Foto der Woche 04 im Jahr 2018

Bunte Wand

Es tut sich etwas im oberen Schulhausflur. Im neu entstehenden Wandbild findet man jetzt auch unsere Maskottchen, die Gartenkatze für die Klasse 2, den Indianer für die Klasse 3 und die Wetterhexe für die Klasse 4. Auf diesem Bild nicht zu sehen, aber bereits vorhanden, ist unser Schulschwein Rosalie Köllerholz mit ihrer Kinderschar für die Klasse 1.

Den Kindern macht die Malarbeit große Freude. Dabei steht die Teamarbeit im Vordergrund. Sie müssen Entwürfe erstellen und prüfen, die Vorlagen großformatig auf die Wand übertragen, die Farben passend mischen, einen farbigen Erstanstrich vornehmen und diesen abschließend mit einer Abschlussschicht überdecken. Eine kreative Sache!

Schulexperten finden die übergeordneten Kompetenzvorgaben dazu unter anderem im Lehrplan Kunst (Kap. 3.2) unter der Überschrift „Farbiges Gestalten“. Die Schülerinnen und Schüler sollen demnach mit Farben und ihren Wirkungen experimentieren, sich in der experimentellen und erforschenden Auseinandersetzung mit Materialien und Wirkungen die Welt der Farben erschließen, die Mischgesetze kennenlernen und ihre eigenen Gestaltungen entwickeln.

Foto der Woche 03 im Jahr 2018

Hand in Hand

Hand in Hand geht alles besser. Da darf es schon einmal etwas bunter sein. Was verbirgt sich hinter den farbigen Kinderhänden? Eine schöne Idee.

Auf der gesamten Wandfläche des Obergeschosses zur Schulhofseite entsteht ein großformatiges Köllerholzschulbild. Dahinter steckt eine Idee.

Im Bild werden sich die Besonderheiten unserer Schule wiederfinden, die Menschen, der Garten, die goldene und die grüne Regel. Aber auch die Geschichte unserer Schule spielt eine Rolle. Hinzu kommt der Lebensrhythmus der Natur und des Menschen. So findet man bereits jetzt die alte Schulgartenstieleiche, die gleichzeitig Frühling, Sommer Herbst und Winter abbildet.

Realisiert wird das große Gemeinschaftswerk in der Kunstwerkstatt, aber auch in Unterricht und Freizeit. Wir werden weiter berichten.

Foto der Woche 02 im Jahr 2018

Die Sternsingeraktion 2018

„Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ heißt der Segensspruch, den die Sternsinger in die Häuser tragen. „20 C+M+B 18“ steht nun auch an den Türen unserer Schule geschrieben.

Die Sternsingeraktion 2018 steht unter dem Motto „Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“. Damit richten die Sternsinger den Blick auf etwa 168 Millionen arbeitende Kinder weltweit, die wegen ihrer Armut durch ihre Arbeit, meist unter ausbeuterischen Bedingungen, einen Beitrag zum Familienunterhalt leisten müssen. Träger sind das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

Die Aktion Dreikönigssingen ist die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit. Seit Beginn im Jahr 1959 haben die Sternsinger insgesamt über eine Milliarde Euro gesammelt.

Die Ganztagsschule mit ihren Öffnungszeiten in den Weihnachtsferien bietet unseren Kindern seit einigen Jahren in Kooperation mit der Katholischen Kirchengemeinde St. Engelbert die Möglichkeit, aktiv an den Jahresaktionen teilzunehmen. Den Kindern bereitet es große Freude und den besuchten Menschen erst recht.

Unser Foto zeigt eine Gruppe unserer Sternsinger am 8. Januar, dem ersten Schultag des Jahres 2018, um 10 Uhr. Sie sind auf dem Weg in unsere 12 Schulklassen, um über die Aktion Dreikönigssingen zu berichten. Sie führen aber auch alle Klassen mit dem Stern voraus zur Weihnachtskrippe im Schulgartenhaus, denn jetzt liegt Jesus in der Krippe.

Danke an alle beteiligten Kinder, Erzieherinnen aus dem Ganztagsteam und alle Spenderinnen und Spender!

Foto der Woche 01 im Jahr 2018

Gute Aussichten 2018

Nach einem eher trüben, dann stürmischen Jahresbeginn richtet sich der Blick nun nach vorne in das neue Jahr 2018. Wir wünschen den Besucherinnen und Besuchern unseres Internetauftritts dafür Zuversicht, gutes Gelingen und vor allem Gelassenheit im Leben.

In dieser Woche sind die ersten Kinder schon wieder im Rahmen der Ferienbetreuung in der Schule. Einige von ihnen schließen sich in dieser Zeit den Sternsingern von Sankt Engelbert an. Die Sanierung unserer Sporthalle geht auf ihr Ende zu. Alles sieht schon vielversprechend aus.

Am 14. April wird unser Gartentag sein, am 28. April unser Schulfest stattfinden. Bitte schon einmal vormerken!

Für die guten Aussichten soll unser Foto der Woche stehen, ausnahmsweise einmal dem Schulgartensommerarchiv 2017 entnommen. Ein Lichtblick! Der nächste Sommer kommt bestimmt.

Köllerholzschule Bochum | Köllerholzweg 61 | 44879 Bochum | Fon 0234 9422097| info@koellerholzschule.de| Impressum