• Sportliche Grundschule in Bochum 2020
  • Schule der Zukunft 2020 in NRW
  • Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt 2019
  • Fairtrade School 2019
  • Bochumer Klimaschutz-Award 2017
  • Haus der kleinen Forscher 2016 + 2018
  • Projekt der UN-Weltdekade BNE 2012/13
  1. Startseite
  2. Aktuell
  3. 2022-19-03 Felicitas Kunterbunt an der Köllerholzschule

Felicitas Kunterbunt an der Köllerholzschule

Sag es,
und ich werde es vergessen.
Zeig es,
und ich werde es vielleicht erinnern.
Verstricke mich,
und ich werde verstehen.

                                                                                   Konfuzius

Seinen eigenen Selbstwert zu erkennen, dafür einzustehen und seinen Platz in der Gesellschaft zu finden, erfordert Mut und Übung. Anderen dabei offen zu begegnen, genau hinzusehen und Hilfe anzubieten, schafft dabei ein Band des Zusammenhalts und der Freundschaft. Häufig wird darüber gesprochen, um an positiven Beispielen zu lernen. Selbst Erfahrungen zu sammeln, ermöglicht jedoch immer noch den besten Lernzuwachs.

So entstehen während der Arbeit an dem Musical „Felicitas Kunterbunt“ innere und äußere Verstrickungen. Ein neues Netz an Freundschaften bildet sich. Es ergeben sich Situationen, die das Wachsen und Üben ermöglichen. Viele Chancen, um die Thematik zu verstehen und daraus gefestigt für sich selbst und andere herauszugehen – als Kind, als Erwachsener sowie als Schulgemeinschaft.

Die Kinder der Köllerholzschule begleiten die Spielzeugpuppe Felicitas Kunterbunt dabei, wie sie damit konfrontiert wird, sich nicht willkommen zu fühlen und anscheinend anders als alle anderen zu sein. Wie sie erleben muss, dass die eigene Meinung scheinbar nicht so wichtig ist und eine lange Zeit nicht genau weiß, woher sie eigentlich kommt.

Die Autoren Wolfgang Goldstein (Texte), Axel Schulze (Musik) und Patrick Schulze (Musik) nehmen die Darsteller und Zuschauer mit auf eine Reise um die Welt. Angestoßen wird diese Reise durch den großen Zauberer Rabador. Er erkennt schnell, dass die Puppen und Kuscheltiere aus der Spielzeugkiste der neuen Mitbewohnerin Felicitas aus Arroganz, Angst und Missgunst keine Freundschaft anbieten. Daher wird die Spielzeugtruhe mit einem Zauberspruch verschlossen. Nur das Buch der Sprüche wird den Weg weisen, wenn die Bewohner es recht zu lesen wissen.

Vierzehn Geschichtenlieder und Tänze nehmen uns mit auf eine Weltreise und erklären dabei die Gefühle der Menschen und Tiere. Beginnend in dem noch unbekannten „Aferika“, hin zum Eismeer. Mit Hilfe von Felicitas Trommel weiter nach Australien in den Süden, dann in den Norden, anschließend nach Amerika in den Westen, danach in den Fernen Osten und zuletzt nach Afrika.

Unter der Führung von Véronique Coutu (Opernsängerin, Chorleitung von ChorForum Essen) und Ganztagskoordinatorin Franziska Vielhaber, übernehmen die Kinder aus den ersten Klassen dabei die Rolle, mit den älteren Kindern die Choreografien zu tanzen und die Chöre zu singen.

In den Musical-Proben “Felicitas Kunterbunt” herrscht Bewegung und Spaß. Die Tanzgruppe „Hexenzauber“ erfüllt den Schulgarten, und bei schlechtem Wetter die Turnhalle, mit Musik. 16 Erstklässler, 24 Zweitklässler, 15 Drittklässler und 17 Viertklässler warten aufgeregt und konzentriert auf ihren Tanzpart.

Die Proben finden im 14-tägigen Wechsel immer in den Klassen 1+2 und 3+4 statt. Auch darstellerisches Können und gesangliche Fähigkeiten sind gefragt. In den Hauptrollen verkörpern die Kinder „Felicitas Kunterbunt“, Detektiv Franz Findig, Fuchs Schlaumi, Bär Bertram, Hamster Helmar, den kleinen Hasen, den/die Piratenkapitän:In und die Piratenbande, den Zauberer Rabador, den „Hass“ und Rabe Karl.

In den Nebenrollen finden sich Martha und ihre Mutter, der Eisbär und die Pinguine, der große Adler, der Drachen, die Koalabären Euca und Lyptus, das Känguru und Vertreter aus den indigenen Völkern, China und Afrika.

Nach den angesetzten Castings laufen dann die Proben, die terminlich mit großem Aufwand durchstrukturiert sind. Einige Rollen werden auf mehrere Kinder aufgeteilt, um den Umfang der zu lernenden Texte ein wenig zu reduzieren und um möglichst allen Kindern ihre Wunschrolle zuzuteilen.

Dabei geht es für die Kinder darum eine Rolle zu verkörpern, weiter Sprechrollen auszuüben, aber auch Lieder vorzusingen. Aus Klasse 2 erhielten 28 Kinder eine Rolle, aus Klasse 3 sind es 18 Kinder und aus Klasse 4 weitere 21 Kinder. Nun lag es auch an den Kindern und Eltern, dass die Texte für die Rollen gelernt und die Choreografien sowie Lieder ebenfalls Zuhause geübt werden.

Die Schneiderwerkstatt “Felicitas Kunterbunt” stellt die Kostüme, unter der Leitung von Susanne Löhr aus unserem Ganztagsteam, her. Das Angebot wird unterstützt durch die Eltern Frau Pyrkosch, Frau Puschmann und Frau Reinhardt sowie Frau Skudro und Frau Fuchs. Frau Pyrkosch bringt als Kostümschneiderin im Schauspielhaus Bochum viel fachliches Wissen mit ein. Die Kinder arbeiten hier innerhalb ihrer Jahrgangsstufe und die AG findet im 4-wöchigen Wechsel statt.

Neben den Hauptrollen, die zum Teil in zweifacher Ausführung geschneidert werden müssen, sind es vor allem die Pinguine und Piraten, die zu mehreren über die Bühne tanzen werden. Die Kinder sitzen an Nähmaschinen, nutzen Nadel und Faden und fügen die einzelnen Stoffbahnen und -reste zusammen, die auch aus Spenden der Eltern stammen. So entstehen aus einzelnen Stoffbahnen passende Schnittmuster, die zu Schnäbeln, Ohren, Fell, Hosen, Jacken und vielem mehr verwandelt werden.

Während der Proben und der Erstellung passender Kostüme, ist auch die Kulisse in Arbeit. Der Kulissenbau findet in der Kunstwerkstatt und Werken “Felicitas Kunterbunt”, unter der Leitung der Lehrkraft Angelina Rolla und von Ahmad Hilal aus unserem Ganztagsteam, statt. Die Jahrgänge lösen sich hier ebenfalls wöchentlich ab.

Es gilt die verschiedenen Länder und Kontinente darzustellen und die Inhalte der Musicallieder aufzugreifen. So entstehen Eislandschaften, ein Indianerzelt, ein großes Piratensegel in Zusammenarbeit mit der Schneiderwerkstatt, Tiere und Hintergründe aus Pappe sowie Pappmaché und Holz, das Zauberbuch mit samtigen Außeneinband, die zu sammelnden Bruchstücke der Welt und viele andere Dinge.

Hier handeln die Kinder ganz im Sinne der Nachhaltigkeit und verwenden größtenteils gesammeltes und gespendetes Material. Zum Teil werden sie dabei auch durch Eltern unterstützt. Eine kleine Bühne ist in Arbeit, die vor allem später die kleineren Besucher dazu animieren soll, die Charaktere des Musicals selbstständig im Spiel kennenzulernen.

Alle Musical-AG´s finden freitags im Nachmittagsbereich, oder an bestimmten Tagen auch im Vormittagsbereich, statt. Die Kinder sind gespannt, voller Vorfreude und nach wenigen Wochen klingen die Lieder des Musicals wie in Dauerschleife aus ihren Mündern.

Die Kinder tauschen sich in den Klassen und jahrgangsübergreifend über das Musical aus. Wenn das Thema im Unterricht oder im offenen Ganztag zur Sprache kommt, haben alle viel zu erzählen. Die einzelnen AG´s und Professionen tauschen sich zudem in (digitalen) Gesprächen aus

Liebe, Vertrauen, Zusammenhalt, Gemeinsamkeiten und Zugehörigkeit sind wichtige Grundkomponenten für eine gesunde Entwicklung, welche die Kinder und Jugendlichen zu einem selbstbestimmten Leben führt – und das überall auf dieser Welt. So wagen wir uns gemeinsam auf eine musikalische Weltreise, bei der klar wird, dass uns eines vereint: Ein unsichtbarer Schlüssel, den wir alle in den Händen tragen …

Nach der Uraufführung des Musicals im Jahre 2007 zeigen nun die Kinder der Köllerholzschule am 18. Juni jeweils um 11 und 14 Uhr und am 19. Juni um 11 Uhr ihre Interpretation des Musicals Felicitas Kunterbunt.

Und so wünschen wir uns, aber vor allem den Kindern, dass sie, wie es in dem Lied über den großen Adler heißt: stolz und frei, so wie Brüder (und Schwestern) sind.

„Steige hoch, großer Adler.
Spür dein Herz, wie es schlägt.
Breite weit, deine Flügel,
in den Sturm, der dich trägt.“

Kostprobe 1

Kostprobe 2

Wir berichten regelmäßig auf unserer Website www.koellerholzwurm.de.

Hier gibt es weitere Berichte:

Rückblick: Schneiderwerkstatt

und

unsere schönsten Musicalprobenbilder

 

Köllerholzschule Bochum | Köllerholzweg 61 | 44879 Bochum | Fon 0234 9422097| E-Mail| Impressum | Datenschutz