• Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt 2019
  • Fairtrade School 2019
  • Bochumer Klimaschutz-Award 2017
  • Haus der kleinen Forscher 2016 + 2018
  • Schule der Zukunft 2012 + 2015 in NRW
  • Projekt der UN-Weltdekade BNE 2012/13

Köllerholzschule ist 1. Fair Trade School in Bochum

Fairtrade-Referent Carsten Elkmann und Oberbürgermeister Thomas Eiskirch (beide rechts) überreichen dem Fairtrade-Team der Köllerholzschule die Urkunde.

 

Große Freude herrschte am Freitag, dem 29. März 2019, denn die Köllerholzschule erhielt eine wertvolle Auszeichnung. Ab sofort darf sich die Schule als erste in Bochum “Fair Trade School ” nennen, also “Schule des fairen Handels”.

Um 9 Uhr begann die Auszeichnungsfeier im passend gestalteten Foyer. Die gesamte Feier wurde im Vorfeld von den Kindern vorbereitet. Auch die Moderation und die fachlichen Parts wurden von den Schulkindern bestritten.

Die Ehrenurkunde wurde von Fairtrade-Referent Carsten Elkmann im Auftrag von Fairtrade Deutschland überreicht. Oberbürgermeister Thomas Eiskirch hielt eine kurze Laudatio, Schulamtsdirektor Gerhard Blaschke ein Grußwort.

Den Bericht des Schülers Niklas Brunke für das Schülermagazin Hexenpost gibt es hier.

Den Fachvortrag des Schülers Jonathan Domke gibt es hier.

Die Rede des Schulpflegschaftsvorsitzenden Dr. Gerhard Klumpe gibt es hier.

Elif und Ninit aus dem Fairtrade-Team präsentieren die Urkunde.

Johanna und Henriette moderieren gut vorbereitet die Auszeichnungsfeier.

Die Auszeichnungsfeier findet im Schulfoyer statt. Die Schule wird vertreten durch die Schulleitung, das Ganztagsteam, den Förderverein, das Fairtrade-Team, die Schülerfirma „Fair & Fröhlich“, die Tanz- und Akrobatikgruppe „Hexenzauber“, Eltern und durch Vertreterinnen und Vertreter aller 12 Klassen.

Die Ehrengäste werden vorgestellt: Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, Fairtrade-Referent Carsten Elkmann, Schulamtsdirektor Gerhard Blaschke, Umwelt- und Grünflächenamtsleiter Dieter W. Hartwig, Umweltpädagogin im Umwelt- und Grünflächenamt Rita Brandenburg, Klimamanager im Umwelt- und Grünflächenamt Frank Frisch, Gemeindereferentin in St. Engelbert Maria Waldner, Vertreterin der Arbeiterwohlfahrt Ruhr-Mitte Julia Berkenhoff und Schulpflegschaftsvorsitzender Dr. Gerhard Klumpe.

„Hexenzauber“ ist bereit für den Auftritt. Dieser ist eine Überraschung für den Schluss der Feier.

Blick in das Foyer

Schulleiter Stephan Vielhaber begrüßt die Festgemeinde. Auch er ist Mitglied des schulischen Fairtrade-Teams.

Die Laune ist dem Anlass entsprechend bestens.

Reporter Niklas (rechts) fotografiert für das Schülermagazin „Hexenpost“.

Moderatorinnen und Mitglieder der Schülerfirma warten auf ihren Einsatz.

Elif und Ninit tragen schon die Buttons „We are a Fairtrade School“.

Fairtrade-Referent Carsten Elkmann (FairTrade e.V. Köln / Fairtrade Deutschland) führt die Auszeichnung durch.

Er ist bestens vorbereitet und berichtet über den Werdegang von „Fairtrade“ in der Köllerholzschule.

Oberbürgermeister Thomas Eiskirch würdigt die Köllerholzschule für die Auszeichnung als erste „Fairtrade School“ in Bochum.

Das Fairtrade-Team übernimmt die Urkunde.

Lehrerin Rebecca Saalmann, Koordinatorin des Fairtrade-Teams, würdigt die besonderen Leistungen der beteiligten Schülerinnen und Schüler.

Schulpflegschaftsvorsitzender Dr. Gerhard Klumpe, Fairtrade-Referent Carsten Elkmann, Schulamtsdirektor Gerhard Blaschke, Oberbürgermeister Thomas Eiskirch und Schulleiter Stephan Vielhaber (von links)

Viertklässler Jonathan, AWO-Vertreterin Julia Berkenhoff, Gemeindereferentin Maria Waldner, Klimamanager Frank Frisch, Umweltpädagogin Rita Brandenburg und Amtsleiter Dieter W. Hartwig (von links)

Unsere Kinder sind zu richtigen Fairtrade-Profis geworden.

Eliasa berichtet über die Aufgaben unserer Schülerfirma „Fair & Fröhlich“

Matheo erklärt den Gästen, wie der faire Handel funktioniert und wie dieser sich an der Köllerholzschule etabliert.

Liz berichtet über den kommenden Wettbewerb „Faire Köllerholz-T-Shirts“.

Jonathan hält den Fachvortrag „Was hat Fairer Handel mit Klimaschutz zu tun?“.

Das macht er anhand einer konventionell und einer fair gehandelten Banane.

Das Publikum ist von dem frei vorgetragenen Vortrag beeindruckt.

Blick in das schön gestaltete Foyer

Rebecca Saalmann übergibt an das Moderationsteam.

Moderatorin Johanna kündigt den Schulamtsdirektor an.

Schulamtsdirektor Gerhard Blaschke würdigt die Arbeit der Kinder. Er hebt besonders hervor, dass die „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ und der „Faire Handel“ zu Markenzeichen der Köllerholzschule und zu festen Bestandteilen des Unterrichts aller Klassen geworden sind.

Die Schülerinnen und Schüler freuen sich über das Buchgeschenk des Schulamtsdirektors.

Blick auf die Auszeichnungsfeier

Schulpflegschaftsvorsitzender Dr. Gerhard Klumpe hält seine Rede aus der Sicht der Eltern.

Blick auf die Auszeichnungsfeier

Tanzauftritt von „Hexenzauber“

Akrobatik mit „Hexenzauber“

Nach der Auszeichnungsfeier gibt es ein faires Frühstück.

Gäste und Schulkinder frühstücken gemeinsam im Speisesaal.

Maria Waldner (St. Engelbert) und Rita Brandenburg (Umweltpädagogin der Stadt Bochum)

Fachgespräche rund um das Tagesthema führen im Schulgarten (von links) Dr. Gerhard Klumpe, Frank Frisch, Gerhard Blaschke, Stephan Vielhaber und Thomas Eiskirch.

Diese drei lassen es sich sichtlich schmecken, verdient!

Dieser junge Fachreferent auch!

Immer dabei: Schulmaskottchen Rosalie mit ihrer Kinderschar

Der Stand der Schülerfirma „Fair & Fröhlich“

Die Kinder betreiben den Stand regelmäßig als Unterrichtsprojekt im Rahmen der Ganztagsschule.

„Fair“ und immer „Fröhlich“!

Oberbürgermeister Thomas Eiskirch lässt es sich nicht nehmen, als erster den neuen „Fair-o-mat“ auszuprobieren.

Die Kinder der Schülerfirma testen ihr neues Verkaufsgerät. Es funktioniert ohne Strom!

Bildquellen:
Franziska Vielhaber, Köllerholzschule / André Grabowski, Stadt Bochum, Kommunikationsservice

 

Köllerholzschule Bochum | Köllerholzweg 61 | 44879 Bochum | Fon 0234 9422097| Email| Impressum | Datenschutz