• Bochumer Klimaschutz-Award 2017
  • Haus der kleinen Forscher 2016
  • Schule der Zukunft 2012 + 2015 in NRW
  • Projekt der UN-Weltdekade BNE 2012/13
  • Nachhaltigkeitspreis der Stadt Bochum 2012 und 2013

Justizia IV – Das Rechtskundequiz – Oder: Wie funktioniert der Staat?

Jubiläumsprogramm mit NRW-Justizminister Peter Biesenbach
Grußwort von Oberbürgermeister Thomas Eiskirch

Am Ende gab es zwei Siegerteams in der extra errichteten Rechtskundearena in der Sporthalle Köllerholz. Wochenlang hatten sich die Viertklässler der Köllerholzschule und die Sechstklässler der Theodor Körner Schule (Gymnasium) auf das Duell vorbereitet. Nachdem es zuletzt einen Diskussionswettkampf gab, stand diesmal ein Quiz rund um die Frage „Wie funktioniert der Staat?“ an.

Aus Anlass des einjährigen Bestehens des Pilotprojekts „Rechtskunde in der Grundschule“ hatten sich Gäste aus ganz Nordrhein-Westfalen angekündigt, angeführt von Justizminister Peter Biesenbach, der es sich nicht nehmen lassen wollte, den Nachwuchs persönlich zu unterstützen.

Köllerholz-Schülerin Johanna Klumpe hielt die Eröffnungsrede, was ihr besonderes Lob des Ministers einbrachte. Oberbürgermeister Thomas Eiskirch begrüßte die Schülerinnen und Schüler und die Gäste, stellte fest, dass er in seiner Schulzeit selbst Rechtskunde im Unterricht hatte und drückte beiden Bochumer Schulteams gleichermaßen die Daumen.

Minister Peter Biesenbach hatte sich intensiv auf die Veranstaltung vorbereitet. Namentlich begrüßte er die Kinder der „Justizia-AG“ der Köllerholzschule und stellte ihnen ein exzellentes Zeugnis aus für die intensive und gelungene einjährige Pilotierung der Rechtskunde in der Grundschule unter Leitung von Tania Klumpe (Richterin am Amtsgericht Gelsenkirchen) und Dr. Gerhard Klumpe (Vorsitzender Richter am Landgericht Dortmund). Er bezeichnete „Justizia“ als Vorbild für Schulen in Nordrhein-Westfalen und wünschte sich, dass in Zukunft noch viele diesem Beispiel folgen mögen.

Schulleiter Stephan Vielhaber begrüßte die Gäste vom Justizministerium NRW, vom Schulministerium NRW, von der Bezirksregierung Arnsberg, von der Stadt Bochum, von der Serviceagentur Ganztägig Lernen NRW, vom Kooperationspartner Arbeiterwohlfahrt Ruhr-Mitte, vom Gymnasium Theodor Körner Schule, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Köllerholzschule und die Eltern und Großeltern der Schülerteams. „Das Zauberwort der Ganztagsschule heißt Partizipation“ betonte der Köllerholz-Chef und meinte damit das intensive Lernen der Schulkinder in Projekten wie Justizia.

Wie alle Vorgängerveranstaltungen begann auch Justizia IV wieder mit einem Theaterstück, in dem die Kinder der AG detailliert den Aufbau des deutschen Staates vorstellten, den Bund, die Länder und den Föderalismus. Beeindruckend war im Besonderen, dass die Kinder außerordentlich umfangreiche Texte auswendig beherrschten. Natürlich war auch diesmal wieder die Göttin Justitia persönlich auf der Bühne.

Danach begann das „Battle“, auf welches die Schulteams schon gespannt warteten. Die Teams Köllerholzschule I und II und Theodor Körner Schule I und II betraten die Arena mit Einlaufmusik, wurden von ihren anwesenden „Fanclubs“ lautstark bejubelt und mit Schlachtrufen und Transparenten unterstützt.

Das Quiz allerdings hatte es in sich. Aus 50 Fragen suchte die Jury für die Teams nicht gerade die leichtesten aus, um den Anspruch hochzuhalten. Minister Biesenbach stellte fest, dass auch Rechtsgelehrte hier mächtig nachzudenken hätten.

In der Jury saßen auch diesmal wieder Rechtsanwalt Dr. Thomas Thiede und Rechtsanwältin Manuela Lück, verstärkt durch Rechtsfachwirtin Anita Langner und Matthias Ruch, Pressechef von EVONIK.

In mehreren Quizrunden spielten die vier Teams den Tagessieg unter sich aus, gespickt mit Blockade- und Herausforderungsrunden. Es sah aus wie im Fernsehen, zumal der WDR und SAT1 jeweils mit einem Kamerateam vor Ort waren.

Letztendlich belegte Team Köllerholz I den 4. Platz und Team Theodor Körner Schule II den 3. Platz. Den 1. Platz und damit den Tagessieg teilten sich Team Köllerholz II und Team Theodor Körner Schule I – eine gute und gerechte Entscheidung der Jury! Die Schulleiter Stephan Vielhaber und Bernhard Arens verabredeten sogleich eine Fortsetzung dieser spannenden Kooperation.

Justizminister Peter Biesenbach ließ es sich nicht nehmen, unter großem Jubel der jeweiligen Fanlager den Teams den Siegerpokal und die Urkunden persönlich zu überreichen. Ein würdiger Abschluss einer sehr gelungenen Veranstaltung! Ein „Bonbon“ zum guten Schluss: Eine Einladung nach Düsseldorf in den Landtag für beide Schulteams durch den Minister!

Den Bericht von SAT1 gibt es hier.

Drei Fragen an Stephan Vielhaber – Interview WAZ vom 12.10.2018

Brief von Ministerpräsident Armin Laschet an die Kinder der Rechtskunde-AG

Bericht in Justiz-Online, dem Justizportal des Landes NRW

Köllerholzschule Bochum | Köllerholzweg 61 | 44879 Bochum | Fon 0234 9422097| Email| Impressum | Datenschutz