Schulministerin Sylvia Löhrmann in der Köllerholzschule


Am vergangenen Dienstag (15.11.2016) war NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann zu Gast in unserer Schule. Das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen teilt in einer Presseinformation mit:
Anlässlich der Woche des Respekts hat Schulministerin Sylvia Löhrmann die Köllerholzschule in Bochum besucht. Die Schülerinnen und Schüler der offenen Ganztagsgrundschule hatten sich im Rahmen einer Werkstattwoche unter anderem mit dem Thema „Kinderrechte“ beschäftigt und sich in Projekten zur Streitvermeidung und Konfliktlösung engagiert.

Ministerin Löhrmann betonte: „Gegenseitiger Respekt und Solidarität sowie die Haltung, Vielfalt als Chance anzusehen, sind im Leitbild dieser Schule fest verankert. Damit ist sie ein starkes Vorbild. Wir müssen das Thema Respekt in der Schule immer wieder aufgreifen und die Schülerinnen und Schüler ermutigen, sich mit ihrem Verständnis von Respekt auseinanderzusetzen.“

Um die gegenseitige Achtung und den respektvollen Umgang miteinander zu fördern, veranstaltet die nordrhein-westfälische Landesregierung vom 14. bis 18. November 2016 die „Woche des Respekts“. Aus diesem Anlass informierte sich Ministerin Löhrmann vor Ort über das vielfältige Engagement der Köllerholzschule: „Die Ernsthaftigkeit der Auseinandersetzung mit den aufgegriffenen Themen hat mich sehr beeindruckt. Wertschätzung und Respekt im täglichen Umgang sind die Grundpfeiler einer Schulkultur, die ein gemeinsames Lernen und Leben möglich macht.“

Die Ministerin dankte allen, die sich in den Schulen für diese Schulkultur einsetzen. Die Köllerholzschule engagiert sich auch im Bereich „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Darüber hinaus sind die Weiterentwicklung des ganztägigen Lernens, die inklusive Bildung und die Partizipation aller schulischen Akteure zentrale Arbeitsschwerpunkte der Schulentwicklung. Die Schule beteiligte sich zudem mit einem Beitrag am „Schulwettbewerb für mehr Respekt“, bei dem über 250 Projekte und Ideen rund um das Thema „Respekt“ eingereicht wurden.

Frau Ministerin Löhrmann nahm sich 2 Stunden Zeit für die Begegnung mit den Schülerinnen und Schülern und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Phil (4a), Inga (3a), Johanna (2c) und Mila (1b) begrüßten die Ministerin und die weiteren Gäste im Lehrerzimmer und stellten unsere Aktivitäten vor. Johanna hatte sogar extra eine Begrüßungsrede verfasst, die sie eloquent auswendig vortrug.

Im Anschluss gab es einen Rundgang durch Schulhaus, Garten und Sporthalle. Frau Löhrmann besuchte die Projekte der Klassen, Hartmut Weißmanns Freilandküche, das neue Gartenhaus der Hexenwerk-Aktiengesellschaft (Schülerfirma), den Offenen Ganztag und die Aufführung unserer Tanzgruppe Hexenzauber in Verbindung mit der Schulhunde-AG. Als Reporter unserer Schülerzeitung Hexenpost war Thorben Niklas (2b/3a) mit Notizblock und Fotokamera mit dabei.

Die Rückmeldung von Frau Löhrmann an uns war zu unserer großen Freude außerordentlich positiv. Als weitere Gäste mit dabei waren Pia Hegener (Ministerium für Schule und Weiterbildung), Gerhard Blaschke (Schulamt für die Stadt Bochum), Marc Gräf (Bezirksbürgermeister), Marc Schaaff (Betriebsleiter OGS Arbeiterwohlfahrt Ruhr-Mitte) und Kerstin Buschman (Schulverwaltungsamt).







































































































































© 2016 Köllerholzschule