Disco Dance-Weltmeistertitel geht nach Bochum

Köllerholz-Mitarbeiterin Maria Schneider international an der Spitze – DM-Titel im Anschluss

An der Weltmeisterschaft im Disco Dance in Turin (Italien) nahm unsere Pädagogische Fachkraft Maria Schneider mit ihrem Team teil. Die Mannschaft „D.Q. Dance-Squad“, bestehend aus 24 Tänzerinnen und einem Tänzer, gewann völlig überraschend den Weltmeistertitel im Wettkampf der Formationen „Adults“.

19 Mannschaften gingen an den Start. Das Team um Maria Schneider qualifizierte sich dabei als einzige deutsche Mannschaft für das Finale.


Doch damit nicht genug. Das Team gewann nun auch noch den Deutschen Meistertitel im Wettkampf der Formationen „Adults“ in Essen. Mit Duo-Partnerin Linda Nettingsmeier nahm Maria Schneider auch am Wettkampf der „Duo Adults Female Super Stars“ teil und gewannen dabei den deutschen Vizetitel.

Herzlich gratuliert die Schulgemeinde Köllerholz zu diesem tollen Erfolg!

Übrigens: Mit im Team waren auch ehemalige Schülerinnen unserer Schule (siehe Liste unten).

Hier der Bericht der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ):

Tanzsport Disco Dance

In Turin brachen bei der Siegerehrung alle Dämme. Die D.Q. Dance-Squad des TTC RTW Silber setzte sich gegen die internationale Konkurrenz durch.

Den 12. Oktober 2014 werden die Tänzerinnen und Tänzer der T.T.C. Rot –Weiss-Silber Bochum wohl so schnell nicht vergessen. Erstmalig in der Geschichte des DiscoDance schafft es nämlich an diesem Tag mit der D.Q. Dance-Squad bei der Weltmeisterschaft in Turin eine deutsche Mannschaft nach ganz oben auf das Treppchen.

Über drei Runden hatten sich die 24 Tänzer/innen beim IDO World Disco Dance and Disco Freestyle Championship, so der offizielle Titel der Veranstaltung, gesteigert und das internationale Wertungsgericht überzeugt. Als einzige deutsche Formation erreichten sie das Finale der besten sechs Teams, darunter auch der bis dahin amtierende Weltmeister „Akcent Ostrava“ aus Tschechien. Die deutsche Konkurrenz aus Bergisch  Gladbach, aus Hannover-Garbsen und auch das in den vergangenen Jahren so erfolgreiche Team „Dance Attack“ aus den eigenen Bochumer Reihen scheiden in der Zwischenrunde aus. Trotzdem blieben sie in der Halle und feuerten die deutschen Favoriten an.

Mit ihren Trainern Andy Bartsch und Just Berger hatte sich die Formation über vier Jahre hinweg kontinuierlich gesteigert und im Vorjahr 2013 auf der IDO Weltmeisterschaft in Bochum nur knapp das Finale verpasst. In Turin aber war es dann soweit. Fast nervenzerreißend war die Spannung bei der Siegerehrung, weil es international üblich ist, dass die Bewertungen nicht direkt gezeigt werden, sondern die Tänzer/innen erst bei der Siegerehrung erfahren, welchen Platz sie belegen. Als die Plätze sechs, fünf und vier nicht nach Deutschland vergeben worden waren, konnten sie es schon kaum fassen, doch mit den weiteren Konkurrenten aus Dänemark und der Slowakei auf den Plätzen drei und zwei brachen die Dämme. Kreischend und jubelnd lag sich die Formation in den Armen. Mitgereiste Fans stürmten die Tanzfläche, als die Bochumer ganz oben  auf dem Treppchen ihren Moment genossen und die deutsche Nationalhymne angestimmt wurde.

Neben diesem Wahnsinnserfolg sicherten sich auch weitere Tänzer des T.T.C. Bochum in Turin beste Platzierungen. Jennifer Lazar und Just Berger, die beim IDO World Cup Mitte September bereits Gold holen konnten, landeten nach einer großartigen Darbietung hinter den amtierenden Welt- und Europameistern auf Platz drei der Duos mixed adults und holten so auch in dieser  Kategorie den ersten Pokal für Deutschland seit langem. Just Berger verpasste  das Finale der Solos nur knapp und wurde Siebter. Jennifer Lazar wurde bei den Solos in einem starken Feld von 112 Startern 24. und damit beste deutsche Teilnehmerin. Celina Kutschki belegte Platz 54.

Beteiligt am Titelgewinn der D.Q. Dance-Squad in Norditalien waren folgende Bochumer Tänzer und Tänzerinnen: Alea van Anholt, Birthe Karlisch, Carman Babicz, Celina Kutschki, Charlotte Kaci, Diana Bordo, Emily Bergup, Jennifer Lazar, Jil Bruckhaus, Julia Willeke, Just Berger, Kristina Schneider, Kübra Kenarci, Laura Gansczyk, Lena Morawietz, Linda Nettingsmeier, Lisa Hasenwinkel, Mandy Hustert, Maria Schneider, Mona Westholt, Nathalie Nord, Paulina Waldoch, Rebecca Mathei, Rina Kaiser, Vivian Lazar.